PhenomenAler Auftritt in Lannesdorf

In Lannesdorf ging’s rund

…und zwar nicht nur im Saal. Offensichtlich waren auch ein paar Hessen in der N�he, oder andere des Messerstechens kundige Herrschaften. Das war jedoch im Saale nur von einigen Ortskundigen zur Kenntnis genommen und an entsprechende Ordnungskr�fte kommuniziert worden.

Zum ersten Mal haben wir mit PhenomenA aus dem Westerwald gespielt, und wir waren enorm erstaund, was die Kollegen so an Material mitbrachten. Vom Feinsten. Auch der Kollege Freyo am Pult war langer Mischer f�r PhenomenA und so freundlich, uns gleich mitzumischen. Danke daf�r.

Phenomena haben eine gute Stunde Progressiven Rock der feinen Sorte zu Geh�r gebracht, perfekt abgestimmt. Godot, Andi und Marco sind professionell aufeinander eingespielt. Gut, Godot spielt sich manchmal etwas in den Vordergrund, aber manche Basser sind halt so.

Darauf folgten zwei Stunden SchlagerMetall. Die B�hne war ein wenig h�pffeindlich, da musste vor allem Herr DeLay sich vorsehen, aus Sicht der Band war es insgesamt ein sch�nes rundes Konzert, das sicher auch noch weiteren G�sten Spa� bereiten h�tte k�nnen. Am Ende nach mehreren Zugaben wollten einige immer noch nicht nach Hause. So gef�llt das auch der Band. Tom G. Dudel erweckte w�hrend des zweiten Konzerts den Eindruck, als w�re er schon immer SchlagerMetaller gewesen.

Kleine Impression:

Alle vier SchlagerMetaller auf der Bühne des Lehmann's