Kategorie: Neue Songs

FunDanceRockParty am 28.12.2013 in der Klangstation Bad Godesberg

Flyer 1 FDRP

Nach einem erfolgreichen Jahr auf Bühnen wie der Mitsubishi Electric Halle gibt SchlagerMetall eine Party!
Die heißt „FunDanceRockParty“. Wie sonst soll man erklären, dass Humor, Tanzen und Rock sich ein Stelldichein geben und für umfassende Unterhaltung sorgen? Akteure sind die Band „Relax Mad Max“, die besten Platten der 70er, 80er und 90er und natürlich: die Bonner Band „SchlagerMetall“.

In der Bad Godesberger Klangstation laufen am letzten Samstag des Jahres 2013 ab 19:30 die Plattenteller warm, bis Relax Mad Max gegen 20:00 Uhr die Bühne frei gibt und die Feier eröffnet. Die bekanntesten Songs der 80er Jahre werden „in Rock“ präsentiert. So begeistern altbekannte, faszinierende Melodien im neuen Kleid alle, die gern zurückdenken und diejenigen, die gern neues hören. Dabei kommen Lieder wie Billie Jean und Big in Japan an Gehör und Magengrube, denn Bass und Schlagzeug wissen genau, was sie tun. Das hört und spürt jeder und die Füße wollen sich nur noch bewegen.

Danach bedanken sich die Gastgeber bei den neuen und treuen Bonnern mit einem Konzert, wie man es sich wünscht. SchlagerMetall lässt bekanntlich die Rocker Marianne Rosenberg singen und bringt eingefleischten Schlager-Fans die Luftgitarre näher. Mit musikalischer Genialiät und einer guten Portion Selbstironie verbindet die Band je zwei Stücke aus dem jeweiligen Genre zu einem irrwitzigen Potpurri. Dabei mischen sich Texte von Matthias Reim und Black Sabbath oder Udo Jürgens und KISS ebenso gut wie die jeweiligen Melodien und Harmonien. Was zu Beginn eines Konzerts von manchem Gast zunächst noch mit einem fassungslosen Gesichtsausdruck quittiert wird, entwickelt sich rasant zu einer unterhaltsamen Angelegenheit. Spätestens wenn In „TomTrack“ der NDW-Hit ‘Major Tom’ auf ‘Bombtrack’ von Rage Against The Machine trifft oder bei ‘Living On A Wagen’ Bon Jovi ‘Hoch auf dem gelben Wagen’ rockt, schwingt auch die Stimmung des letzten Zweiflers über Verblüffung in Richtung pure gute Laune – während der Rest schon lange ein wilde Party feiert. Nach einem SchlagerMetall-Konzert fragt man sich, wie diese Songs je anders gespielt werden konnten…

Da ihnen das aber immer noch nicht reicht, „In Nomine Hossa!“, geht es weiter: Tontechniker und DJ Croissant bringt gutes Vinyl auf Drehteller und lässt allen Anwesenden mit wohligem Knistern Schauer über das rückbesinnliche Kreuz laufen. Tanz-, Rock-Nummern und Kult der letzten Dekaden des 20. Jahrhunderts , es soll gut gelaunt weiter gefeiert
werden, bis in die frühen Morgenstunden. Musik, die gut klingt, aus Hüllen, die noch ohne Lupe lesbar waren…

Auf zur Straßenparty!

In Geldern am Niederrhein ist was los! Bei von uns bestelltem Ausnahmewetter wird es unweit der niederländischen Grenze für jeden Geschmack etwas geben und wir sind dabei! Von den angekündigten 150 Stunden Musik auf fünf Bühnen an drei Tagen spielen wir vier auf der größten Bühne am Marktplatz! Wir freuen uns darauf und hoffen, Euch zahlreich dort begrüßen zu können. Wir haben einige neue Sachen im Gepäck und ein paar Stücke extra für Euch entstaubt. Lasst Euch überraschen und feiert eine tolle Sommerparty mit uns in Geldern! Unsere kleine Partyband bringt Euch wieder Schlager, Metall, Sommer, Sonne und gute Laune! Das wird ein Konzert mit Garantie für strahlende Gesichter!
Das vollständige Programm findet Ihr hier: www.werbering-geldern.de/aktuelles.html.
P.S.: Cremt Euch bitte ein, damit Ihr Euch keinen Sonnenbrand holt.

Songs: Epic Amadeus

Ja, die Idee von Tom hat für viel Spass gesorgt, fertig gestellt haben wir (Achim, Joe, Stephan, Tom) sie dann im Proberaum. Das Intro von Faith No More war Pflicht und der Refrain vom Falco auch! Schnell war klar, dass die Strophe von Falco auch gut auf das Feeling von Epic passt. Wichtig war uns die Falco-Begleitung, die wir von Keyboard (haben wir ja nicht) auf die eine Gitarre packten und die mit der Solo-Melodie Faith No Mores erstaunlich gut harmonierte. In der Bass-Zeit von Markus haben wir in die Nummer noch ein Bass-Solo eingebaut.
Gesungen hat die Nummer Achim, bis zur Auswanderung im Sommer 2007, dann übernahm Tom das Stück und gab es nicht wieder her…
In der Zeit hatten wir auch ein Treffen bei Tom, um neue Ideen zu sammeln. Unglaublich war, als Achim zur Helloween „Keeper of the seven Keys, Part 1“ zu Future World auf einmal „Moskau“ intonierte… Das wird unser nächster Artikel!